top of page

Zwischen Himmel und Duomo

Wie ich schon in meinem letzten Blog Eintrag erzählt habe, war ich in Florenz.


Mit dem Auto und nem Zelt allein, 840 Kilometer von Zuhause, wegen einem Buch!


Als ich in Florenz tagtäglich durch die Gassen lief und auf der Jagd nach Fotomotiven war, kam ich auch in den Genuss des herrlichen italienischen Essens! Alles, wirklich Alles war was ich in Italien gegessen hatte war ausgesprochen lecker!

Pizza, Pasta, Eis, Espresso, die Wurst, das Brot, ....


Doch am schönsten war mein Mittagssnack auf den Stufen des Duomos.

Ich hatte mir in einem kleinen italienischen Lebensmittelladen eine Salami, ein Stück Käse und ein Ciabatta gekauft und war vor der heißen Mittagssonne in den Schatten vorm Duomo geflohen.

Während ich dort saß, auf den Stufen vor Eingang in den Duomo, wanderte mein Blick nach oben.

Diese ganzen vielen kleinen Details im Türrahmen, diese kleinen marmornen Engel und Männchen, die Ornamente und Verzierungen, im Kontrast zu dem Blauen Himmel und dann noch der Kondensstreifen eins Flugzeuges!

Ich ließ fast meine leckere Salami fallen um nach meiner Kamera zu greifen!

Was für ein Anblick!


Ich war zwischen Himmel und Duomo.



Zwischen Himmel und Duomo
Zwischen Himmel und Duomo

1 Ansicht0 Kommentare

Comentários


bottom of page